Veränderungen unter Therapie

Um den Effekt einer Therapie mit synthetischen Schilddrüsenhormonen als Hormonersatz beurteilen zu können, ist es notwendig mindestens 6 bis 8 Wochen abzuwarten, da der Körper gewisse Zeit benötigt, um sich an den veränderten Stoffwechsel anzupassen.

Unter Therapie werden die meisten Hunde innerhalb von 2-7 Tagen bewegungsaktiver. Besserungen der Haut und des Haarkleides benötigen länger. Zu Beginn können sich Fellveränderungen vorübergehend sogar verschlechtern, da alte abgestorbene Haare zunächst ausfallen. Möglicherweise dauert es mehrere Monate bis ein gesundes Haarkleid nachgewachsen ist. Ein allmählicher Gewichtsverlust über einen Zeitraum von mehreren Monaten ist zu erwarten. Die Bewegungsbereitschaft und -fähigkeit nimmt zu, jedoch sollte  die körperliche Anstrengung allmählich gesteigert werden, um Ermüdungen und Verletzungen zu verhindern.

Wann erfolgt eine Kontrolluntersuchung beim Tierarzt?

thyroid hormone replacement therapy
  • Generell sollten regelmäßige Tierarztbesuche erfolgen, um kontrollieren zu können, ob die Schilddrüsenhormon-Therapie noch angemessen ist.
  • Etwa einen Monat nach Therapiebeginn wird eine Blutprobe zur Kontrolle der Hormone Thyroxin (T4) und Thyreoidea-stimulierendes Hormon (TSH) genommen.
  • Bei Änderung der Dosis wird üblicherweise 4 Wochen später kontrolliert, ob die Dosis ausreichend ist.
  • Ist Ihr Hund einmal gut eingestellt, sollte weiterhin mindestens alle 6 Monate eine Kontrolle erfolgen.

Worauf sollte ich achten?

Es ist wichtig, Ihren Tierarzt zu informieren, wenn Ihr Hund neue klinische Symptome unter der Hormontherapie zeigt. Weitere Erkrankungen können im Laufe des Lebens auftreten. Jegliche gesundheitliche Veränderungen können hinweisend auf die Notwendigkeit zur Änderung der Hormondosierung sein.

Obwohl relativ selten, kann es vorkommen, dass sich klinische Symptome (Hyperaktivität, Hecheln, Unruhe, rapider Gewichtsverlust) aufgrund einer zu hohen Gabe an Schilddrüsenhormonen entwickeln. Wenn diese Symptome auftreten, sollten Sie Ihren Tierarzt informieren.

Wie ist die Prognose?

Die Prognose ist gut bei Hunden, die eine Hypothyreose aufgrund einer Zerstörung von Schilddrüsenzellen entwickelt und sich unter Schilddrüsen-Hormonersatz stabilisiert haben. Die Lebenserwartung ist mit der von gesunden Hunden vergleichbar.

Nach Therapie

Nach Therapie

Anzeichen einer Überdosierung

Kontaktieren Sie Ihren Tierarzt, wenn Ihr Hund folgende Symptome zeigt:

  • Hyperaktivität
  • Hecheln
  • Unruhe
  • Rapider Gewichtsverlust

In diesem Fall muss die Dosierung überprüft und angepasst werden.

Regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Tierarzt sind notwendig, um feststellen zu können, ob Ihr Hund mit der aktuellen Hormontherapie noch gut eingestellt ist.